Rundbrief Nr. 27/20

Strukturierter Dialog - Stellungnahmeverfahren

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben mit unserem Kuratorium/Lenkungsgremium abgestimmt, dass Sie uns, abweichend von den geänderten Fristenvorgaben des G-BAs, Ihre Stellungnahmen im Strukturierten Dialog bzw. Stellungnahmeverfahren bereits jetzt übermitteln können.

Zurzeit ist nicht absehbar, wie sich das Coronavirus im Herbst verhalten wird und in welchem Ausmaß wir von einer Erkältungs- bzw. Grippewelle betroffen sein werden. Aus diesem Grund möchten wir Sie motivieren, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, sofern die Ressourcen dafür zur Verfügung stehen.

Hier noch einmal der Hinweis, dass der Strukturierte Dialog in den Verfahren Anästhesiologie und Schlaganfall für das Erfassungsjahr 2019 ausgesetzt wurde und eine Stellungnahme nicht mehr erforderlich ist.

Die postnarkotische Befragung im Oktober bleibt von den „coronabedingten“ Änderungen unberührt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hohnhold
Leiter der Landesgeschäftsstelle

Zurück